· 

Restaurant Mesa

Ich war zum Presse-Event des Restaurant Mesa eingeladen. Gelegen ist es nahe des Unversitätsklinikum im Kreis 6. Neuer Küchenchef ist hier Sebastian Rösch, welcher zuvor unter anderem im Restaurant Ecco in Ascona und im Restaurant Spice im Hotel Rigiblick gearbeitet hat. Er ist jung, frisch und motiviert. Und er hat einen Stern von Guide de Michelin. Im Restaurant Mesa gibt es viele kontrastreiche moderne Gerichte. Die Küche bietet vor allem Gerichte aus lokalen Produkten an, aber auch viel saisonale Produkte.

Das lokal ist schlicht und hell eingerichtet. Auf den Tischen stehen Purpur Blumen, die wie ein grosser Löwenzahn aussehen. Oben in der ersten Etage versteckt sich ein Raum, welcher für Events oder Banketts genutzt werden kann. Die Küche ist mittelgross und Rösch immer mit dabei.  

Für uns gab es ein komplett vegetarisches Gänge Menü und wenn man wollte sogar in vegan. Rösch findet das früher Vegetarier immer nur Beilagen bekommen haben zum Essen, und seit kürzestem gibt es ein Wandel. Die Nachfrage nach vegetarischen Essen ist gross. Er wollte ein Gänge Menü kreieren, das so vollständig ist und geschmackvoll, das man das Fleisch garnicht vermisst.

 

Los ging das Spektakel mit kleinen Appetizern, die wie kleine Kunstwerke aussehen. Zum einem gibt es eine frisierte Teigtaschen, welche mit Püreelauch gefüllt ist. Ein eingerolltes und eingelegtes Auberginenblatt. Und eine Gurke mit Mango-Chutney. Alles mir saisonalen Produkten. 


Weiter ging es mit einer Gazpacco.  Einer meiner Favoriten: Ein luftig leichter Gartensalat mit Radieschen und Essblumen. Sehr sommerlich und leicht.

Zum Lunch gibt es ein anderes Angebot als zum Abend. Abends kann man a la Carte oder ein Gänge Menü wählen. Bei uns ganz vegetarisch. Preise sind eher der gehobene Art, das Essen aber auch. Hier wird auf jedes Detail geachtet, denn das Auge ist ja bekanntlich mit.

Hier unten sieht man eine Taiglattele mit Pilzen als vegetarische Variante, und darunter als vegan Variante mit einer Cashewnusssauce. Zudem durften wir noch das Risotto verde probieren. Die Blumen für den Gartensalat pflückt Rösch höchstpersönlich vom Uetliberg. Im Innenhof werden die Kräuter zum Teil selbst aufgezogen in grossen Pflanzentöpfen. Alles soll sehr natürlich sein.

Und zu guter letzt ein Dessert mit Himbersorbet auf Crunsch. Wirklich sehr lecker. Am Ende des Lunchs durften wir draußen auf der Terrasse Cafe und Süsses geniessen.

Mein Fazit: Wirklich leckere Küche. Das Fleisch habe ich garnicht vermisst. Eins war besser als das andere. Mein Favorit war die Pasta. Natürlich ist es preislich eher weiter oben, aber ein Besuch lohnt sich, da die Küche kreativ, lokal und sehr fein ist.

Zurichfoodadvisor`s Bewertung

Geschmack:                                😋😋😋😋😋

Auswahl:                                      👍🏼👍🏼👍🏼👍🏼👍🏼

Ambiente:                                    ⭐️⭐️⭐️⭐️

Price-performance:                     💰💰💰💰💰

Mein Tipp:                                    Lass dich überraschen.

Öffnungszeiten

Dienstag – Freitag: 11.45 – 15 Uhr sowie 18.30 – 24 Uhr

Samstag: 18.30 – 24 Uhr

Sonntag und Montag geschlossen

Adresse

Restaraunt MesaWeinbergstrasse 75

CH-8006 Zürich

Telefon: +41 43 321 75 75

Website: www.mesa-restaurant.ch


Kommentar schreiben

Kommentare: 0